Yogi aus dem Schwarzwald ist Weltmeister

Schön war’s. Ein Rausch. Und anstrengend. Jetzt ist’s vorbei.  Das heißt: nicht ganz. Im Sportteil gibt’s noch den Nachhall. Zum Glück.  In der SZ ist er heute gespickt mit herrlichen Spitzensätzen. Bei dem hier (Christoph Kneer in liebevoll-ironischem Kontext) musste ich lachen: “… der Yogi aus dem Schwarzwald ist jetzt Weltmeister, ein Zweitligatorjägerle aus Freiburg, darauf muss man erst mal kommen.”

 

15. Juli, 2014

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.