Kalypto: Chronologie

«zurück

Kalypto Band 1 bis Beginn Band 3

Das Bergkönigreich Garona

Nach Garonas Zeitrechnung, die mit der Eroberung der alten Burg eines wilden Bergvolkes und der Gründung des Reiches einsetzt.

962 bis 991 Ayrins Großmutter Selena regiert fast 29 Winter als Königin von Garona, geb. 5. Tag des 1. Mondes 935, gest. 26. Tag des 9. Mondes 991
976 Geburt Belices am 21. Tag des 4. Mondes
991 Selena stirbt, Belice folgt ihrer Mutter auf dem Thron nach
993 Belices Schwester Hera erobert als Kriegsmeisterin Trochau
996 Heras stirbt durch Mörderhand
997 Starians Geburt
998 Geburt Ayrins am 26. Tag des 1. Mondes
998 Geburt Lasnics; Ende des 4. Mondes
1004 Belice stirbt am 12. Tag des 7. Mondes; Ayrin wird Königin, Mauritz, Runja und Hildrun übernehmen die Regierungsgeschäfte
1004    ein Mond zuvor: Geburt Laukas
1005 Romboc in Kalmul, am Stomm und in der Großen Wildnis; er befreit die Kalmulin Ol’gata aus der Sklaverei
1007 Geburt von Rombocs und Ol’gatas Sohn Garonos
1008 Romboc Expedition wird in der Großen Wildnis vernichtet, Frau  und Kind gefangen genommen.
1009 krank und mit nur sechs Rittern kehrt Romboc nach Garona zurück; er überlebt als einziger
1013 die 15jährige Ayrin besteigt den Thron und übernimmt die Regierung Garonas
Ende 1017 Gumpen gerät in Gefangenschaft einer garonesischen Expedition
Anfang 1018 dieselbe Expedition kehrt ohne Ayrins Vater Wulfran von Weihschroff und mit dem Gefangenen Gumpen nach Garona zurück
1022 Lauka holt den sieben Winter älteren Starian aus dem Kerker in ihr Bett
1022    Ayrin schickt Lauka, Romboc u. a. über den Großen Ozean; sie treffen Lasnic
Herbst 1023 Lasnic begegnet Ayrin, im selben Winter landet er im Kerker
Winter 1023 dort begegnet er Gumpen
Frühjahr 1024 Lasnics Kampf gegen Starian; im Frühsommer holt Ayrin ihn aus dem Kerker
1024 im Frühsommer greifen die Tarkaner unter Zlatan Trochau und Garona an, und erobern auf Anhieb Schluchternburg und Weihschroff unter Kaikan und Violadum unter Zlatan
1024 Kurz vor dem Sturm auf die Stadt stürzen Mauritz und Lauka die Königin Ayrin in der Festung von Violadum; Bis August sind sämtliche Städte außer Blauen erobert

 

Lasnic

Drei oder vier Monde nach seinem achten Namensfest wird Voglers Leiche gefunden.

In seinem 15. Sommer vermasselt er die vorzeitige Aufnahme unter die Jungjäger, weil er einen Flussparder verschont

Kurz nach seinem 16. Sommer wird er unter die Jungjäger (Flaumbärte) aufgenommen; Gundlochs Frau und ihre Töchter machen ihm einen Eulenfedermantel

In seinem 25. Sommer gerät er in Gefangenschaft der Bräunlinge (irgendwann im Frühsommer), befreit sich und Kauzer durch den Ritt auf dem Mammuteber, und steht zum ersten Mal Kaikan gegenüber; dessen Axt verletzt ihn schwer und bringt ihm einen großflächige Narbe unter seinem sowieso schon zuckenden linken Auge bei; Gundloch stirbt bei der Gelegenheit. Drei oder vier Monde später (also etwa im August): Wahl zum Großen Waldfürsten und Flucht. Herbst 1023 (nach garoneser Zeitrechnung) ist er also 25 und begegnet Ayrin; kurz vor dem Wintereinbruch (etwa Oktober);

In seinem 26. Sommer (Geburtstag zur Schneeschmelze also im April) dann die Flucht aus Garona mit Ayrin und Gefolge.

Ende August: Flucht Lasnics und Ayrins u. a. aus Garona, Beginn der Belagerung Blauens

Spätsommer 1024:    Beginn des zweiten Bandes (Anfang Sept.)

Ankunft in Eldora

Von der Mündung des Schluchtern bis zur Baldorischen Küste (Höhe Eldora, also bis man die Leuchttürme am Hafen sieht) segelt man bei günstigem Wind acht Tage (Gezählt in Kapitel I,12 und II,2 +4) plus einen „knappen Mond“ (II,4), also fünf Wochen.

Von der Mündung des Trochs aus müssten es zwei bis drei Wochen mehr sein, also sieben bis acht Wochen.

Von Eldora nach Baal etwas mehr als eine Woche. Vom Troch nach Baal also ca. neun bis zehn Wochen.

Von Baal auf die andere Buchtseite bis zum Beginn der Wälder und des Küstenpfades, bzw. bis zur Bucht, wo Lasnic auf die Königin Belice traf drei Tage.

Folglich:

Mitte September Lasnic und Ayrin treffen etwas östlich der Schluchternmündung auf Sigrun und deren geenterte Galeere
Mitte Oktober Lasnic und Ayrin in Eldora
ca. 20. Okt. Ayrin sagt Lasnic, dass sie schwanger ist (1. Monat), es folgen sieben Tage Belagerung
Ende Okt 1024 Ayrin und Gefährten flüchten aus Eldora Richtung Bucht von Baal; etwas muss sie aufhalten, damit sie nicht vor Mitte Nov. an besagter Bucht bzw. dem Küstenpfad in die Wälder ankommen (Lauka ist ab 17.11. dort)
ca. 8. Sept. (erzählt wird ab Ende August ein Tag Beschuss, zwei Tage bis Verhandlung und Zlatans Tod, vier Tage Belagerung) Lauka und Gefährten fliehen und entern eine Galeere etwas südlich der Trochmündung
ca. 17. Nov. Lauka & Co. erreichen besagte Bucht.
ca. 12. Sept. Catolis, Texanto, Luppok und zwei tarkanische Kampfrotten stechen im Hafen von Trochau-Stadt in See
ca. 14. Nov. Catolis in Baal
ca. 18. Nov. Catolis entdeckt an besagter Bucht Laukas Galeere.
Ende Nov. Ayrin und Gefährten gelangen in die Wälder
Winter 1024/25 Romboc stirbt, Sigrun vergreist;Lasnic tötet Kaikan;Catolis befiehlt Tarkun, den Krieg zu beenden und schickt drei Galeeren mit Boten nach Garona, um auch den Besatzungstruppen die Kapitulation zu befehlen; die Schiffe erreichen Garona nie;die Waldstämme besiegen die Tarkaner an der Stommmündung, nicht zuletzt durch das Eingreifen der geläuterten Catolis;

Lauka bricht mit Ihrer Galeere Laukaris nach Westen auf, um auf dem Weg über den großen Kontinent Athaluna Kalypto zu erreichen. Ihr Ziel: Den Wächter des Schlafes besiegen und als Magierkönigin Laukaris II über Kalypto und die Welt zu herrschen.

Catolis bricht nach Norden ins Land der Eiswilden auf. Ihr Ziel: Violis finden und den Wächter des Schlafes von einer neuen Politik überzeugen – „Kalypto muss künftig Segen und Friedensquelle für die Menschenwelt sein, statt sie mit Krieg, Blut und Tränen zu überziehen.“

Lasnic haust mit Ayrin als Ausgestoßener und Vogelfreier in den Wäldern; die Magier Kauzer und Augustos jagen ihn; der Wettermann Ulmer, fasziniert von der magischen Kraft der Ringe, führt die Anhänger der Magier an; doch die Schar der Freunde und Verbündeten Lasnics wächst.

Juni 1025 um den 30. herum: Ayrin gebiert ein Mädchen und nennt es Belice. Die Erzählung von Kalypto 3 setzt im Juli 1025 mit einer Großen Versammlung der Waldstämme ein

 

«zurück